Download e-book for kindle: Ideologie und Herrschaftsrationalität: by Gerhard Wolf

By Gerhard Wolf

ISBN-10: 3868545360

ISBN-13: 9783868545364

Für die Forschung zur nationalsozialistischen Besatzungspolitik in Polen scheint der Befund eindeutig: Auf einen mit äußerster Brutalität geführten Krieg folgte der von der SS vorangetriebene Versuch, zumindest den annektierten Westen des Landes in einen "Exerzierplatz" rassischer Lebensraumpolitik zu verwandeln, in eine - so Himmler - "blonde Provinz". Gerhard Wolfs examine fördert indes Erstaunliches zutage. Himmlers Pläne stießen bei verschiedenen Institutionen auf erbitterten Widerstand, als durch sie ein großer Teil der polnischen Bevölkerung als "rassisch ungeeignet" deportiert werden sollte, und sie scheiterten schließlich an den lokalen Gauleitern. Deren Selektionsverfahren stellten nicht "Rasse", sondern "Volk" in den Mittelpunkt. Sie zielten mit Verweis auf die - freilich oftmals erzwungene - Bereitschaft der Einheimischen, die deutsche Herrschaft anzuerkennen, auf die Einbindung in die deutsche Volksgemeinschaft. Die Vermutung, in einem nach rassistischen Kriterien organisierten Staat werde sich die Konfliktpartei durchsetzen, die für eine rassistische Politik steht, ist naheliegend - in diesem Fall führt sie jedoch in die Irre.

Inhaltsverzeichnis
Inhalt

Einleitung
Forschungsliteratur
Quellen

"Deutscher Drang nach Polen"
Antipolnische Germanisierungspolitik: auf dem Weg zum deutschen Nationalstaat
Deutsche Minderheiten in Polen als Komplizen und device deutscher Aggression
Revisionismus in der Weimarer Republik
Verkehrte Verhältnisse: Ausgleich mit Polen als Voraussetzung nationalsozialistischer "Lebensraum"-Politik

Entscheidung zum Krieg

Krieg: Projektion der "Lebensraum"-Dystopien auf Polen
Genese der "Lebensraum"-Politik im Krieg
Perpetuierung der Gewalt: Einrichtung der deutschen Besatzungsherrschaft
Neue Grenzen
Reichskommissar für die Festigung deutschen Volkstums
Einrichtung der Zivilverwaltungen

Herrschaftssicherung: Bevölkerungspolitische Stabilisierung des deutschen Besatzungsregimes
Vertreibung und Ermordung potentieller Gegner
Die Nisko-Aktion: gescheiterter Auftakt
Modell Gotenhafen: Etablierung eines Umsiedlungskreislaufs
Durchgriff des Reichssicherheitshauptamtes
Erster Nahplan: Deportation der polnischen Elite
Einbindung der zuverlässigen "deutschen Volkszugehörigen"
Initiativen in den einzelnen Provinzen
Einführung der deutschen Staatsangehörigkeit durch das Reichsinnenministerium

"Lebensraum": Bevölkerungspolitik im Spannungsfeld von rassischer Hybris und Herrschaftsrationalität
Herrschaftsfunktionale Dilemmata rassischer Deportationspolitik
Zwischenplan: Abschiebung von Juden oder Ansiedlung ethnischer Deutscher?
Zweiter Nahplan: rassische Angstphantasien und Arbeitskräftemangel
Kompromissversuch: rassische Musterung von (Zwangs-) Arbeitern
Madagaskar-Plan: dystopische Fluchten
Ausweitung der Deportationen im zweiten Nahplan
Dritter Nahplan: vom Kriegsverlauf überrollt
"Rasse" oder "Volk"? Konkurrierende Entwürfe für eine "deutsche Volksgemeinschaft"
Provinzielle Alleingänge
SS kontra Reichsinnenministerium
Die Macht der Gauleiter

Arbeitseinsatz: Bevölkerungspolitik als Ausbeutungs- und Assimilationspolitik
Zwangsarbeiter für das Deutsche Reich
Scheitern der rassischen Musterungen
Dritter Nahplan, zweiter Teil: Kompromissversuche
Erweiterter dritter Nahplan: endgültiger Kollaps des Umsiedlungskreislaufs
Auflösung der Umwandererzentralstellen
Assimilation
Einführung der Deutschen Volksliste in allen annektierten Gebieten Westpolens
Beschleunigung und Vereinfachung des Selektionsverfahrens
Endgültige Marginalisierung der rassischen Musterungen
Einstellung der Erfassungen

Fazit
Danksagung
Quellen- und Literaturverzeichnis
Archive
Quelleneditionen, Dokumentationen
Zeitgenössische Literatur (bis 1945)
Darstellungen
Personenregister

Biographische Informationen
Gerhard Wolf, Dr. phil., geboren 1972, ist DAAD Lecturer for contemporary German heritage an der college of Sussex in Brighton/UK.

Rezension
"Gerhard Wolfs exzellente Studie verdeutlicht, wie sehr die nationalsozialistische 'Volkstumspolitik' durch traditionelle Vorstellungen von Zugehörigkeit und Ausschluss geprägt struggle. In Überwindung der verkürzten Gegenüberstellung von 'Ideologie' und 'Pragmatismus' zeigt Wolf, dass Politik beides zugleich sein konnte: praktisch und prinzipienfest. Hier wird deutlich, wie ein dynamisches Verständnis der Grenzen, die jene, die dazugehörten, von den anderen trennte, zu einem entscheidenden tool zur Festigung deutscher Herrschaft werden konnte. Diese Herrschaft erfuhr durch das, used to be wir heute in falscher Homogenisierung als 'nationalsozialistische Ideologie' bezeichnen, ihre Legitimation und wurde gleichzeitig durch sie geformt."
Donald Bloxham, college of Edinburgh

Show description

Read or Download Ideologie und Herrschaftsrationalität: Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Polen PDF

Similar world war 2 books

The Final Storm: A Novel of the War in the Pacific - download pdf or read online

NEW YORK instances BESTSELLER
 
With the conflict in Europe winding down within the spring of 1945, the U.S. turns its monstrous army assets towards a livid attack at the final nice stepping-stone to Japan—the seriously fortified island of Okinawa. The three-month conflict within the Pacific theater will function one of the most vicious strive against of the whole moment international warfare, as American troops confront an enemy that will otherwise be slaughtered than adventure the disgrace of hand over. in the meantime, stateside, a unique type of crusade is being waged in mystery: the advance of a weapon so strong, no longer even the scientists who construct it comprehend simply what they're approximately to unharness. Colonel Paul Tibbets, one of many best bomber pilots within the U. S. military Air Corps, is chosen to guide the challenge to drop the bad new weapon on a eastern urban. As President Harry S Truman mulls his recommendations and eastern medical professional Okiro Hamishita cares for sufferers at a health center close to Hiroshima, voters at the domestic entrance watch for the day of reckoning that everybody is aware is coming.

Download e-book for kindle: Goodbye, Mickey Mouse by Len Deighton

Deighton's ancient fiction see you later, Mickey Mouse vividly inspires wartime England. within the wintry weather of 1943-44, a bunch of yankee fighter pilots flies escort missions over Germany--among them the deeply reserved Captain Jamie Farebrother, estranged son of a deskbound colonel, and the cocky Lieutenant Mickey Morse, who's good on his technique to turning into America's number 1 Flying Ace.

Download PDF by Reg Grant: World War II: Europe (Atlas of Conflicts - Britannica

This sequence units out to provide an explanation for why the foremost wars of the 20 th century all started, to explain what occurred, and to examine how the consequences replaced our global. every one name contains 24 maps which exhibit in photo shape how the battles and campaigns have been fought, how barriers have been redrawn, and countries reshaped.

D-Day 1944 (1): Omaha Beach (Campaign, Volume 100) by Steven J. Zaloga PDF

The 1st name in Osprey's survey of the D-Day landings of worldwide warfare II (1939-1945). The D-Day landings of 6 June 1944 have been the most important amphibious army operation ever fixed. the best armada the area had ever visible was once assembled to move the Allied invasion strength around the Channel and open the long-awaited moment entrance opposed to Hitler's 3rd Reich.

Additional resources for Ideologie und Herrschaftsrationalität: Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Polen

Example text

143. 27 Neubach, Die Ausweisungen von Polen und Juden, S. 32. 28 Lindemann, »Die preußisch-deutsche Reichsgründung«, S. 35. 29 Ebenda sowie Wehler, »Von den ›Reichsfeinden‹ zur ›Reichskristallnacht‹«, S. 187. 30 Siehe etwa die Diskussion bei Ernst Hasse, Das Deutsche Reich als Nationalstaat, S. 56–58. 31 Bismarcks ursprüngliche Idee, sich analog zu den bereits 1878 verabschiedeten Sozialistengesetzen auch ein Gesetzespaket gegen den polnischen Adel genehmigen zu lassen, wurde schließlich von einem Vorschlag abgelöst, den die preußischen Minister Robert Lucius und Gustav von Goßler 1885 eingebracht hatten.

166. 49 Oldenburg, Der Deutsche Ostmarkenverein, S. 140. 50 Zit. n. Walkenhorst, Nation – Volk – Rasse, S. 222. 45 46 Druck, tauchte dann jedoch in seinem wenig später – anonym – publizierten Buch »Wenn ich der Kaiser wär’« wieder auf, diesmal auch gegen Russland gerichtet und auf die Gebiete bezogen, die an das Deutsche Reich im Osten abzutreten waren. Es waren solche Überlegungen, die nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs umstandslos in die Diskussion um die deutschen Kriegsziele einflossen und dieser eine besonders deutliche antipolnische Spitze verliehen.

Allerdings hatte außer Frage Das Gesetz wurde am 28. Juni 1904 vom Preußischen Herrenhaus verabschiedet und knüpfte die Errichtung von Wohngebäuden in den Provinzen Ost- und Westpreußen, Posen sowie Teilen von Schlesien, Brandenburg und Pommern an eine Genehmigung durch den jeweiligen Regierungspräsidenten – auf die polnische Antragsteller natürlich nicht rechnen konnten. Siehe ausführlicher Hofmann, »Das Ansiedlungsgesetz von 1904«. 41 Tims, Germanizing Prussian Poland, S. 152–155, sowie Wehler, »Von den ›Reichsfeinden‹ zur ›Reichskristallnacht‹«, S.

Download PDF sample

Ideologie und Herrschaftsrationalität: Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Polen by Gerhard Wolf


by Edward
4.4

Rated 4.81 of 5 – based on 19 votes